Das Fassadenprogramm erfreut sich großer Beliebtheit!

Als Hauseigentümer im Projekt-Gebiet (siehe Abbildung) können Sie aktiv zur Aufwertung des Erscheinungsbildes der Stadt beitragen.

Die ersten bezuschussten Fassadensanierungen sind bereits abgeschlossen, wie beispielsweise in der Erkensstraße 5-7:
Der Solitär aus dem beginnenden 20. Jahrhundert liegt in prominenter Lage am Knotenpunkt Schütz-von-Rode-Straße / Bardenberger Straße. Das Objekt ist aufgrund fehlender Pflege in die Jahre gekommen. Nach einem Besitzerwechsel wurde das Gebäude komplett von innen entkernt und soll anschließend auch wieder von außen in ursprünglichen Glanz erscheinen.
Zur Sicherstellung und Aufwertung der historischen Bausubstanz sollten daher u.a. folgende Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Austausch diverser Fenster im Dachgeschoss und auf der Rückseite
  • Sanierung und Reinigung der Putzfassade
  • Auffrischung des heutigen Farbtons
  • Reinigung, Instandsetzung bzw. z.T. Austausch der Rollläden

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen:

vor der Sanierung: nach der Sanierung:

 

Unsere kostenlose und unverbindliche fachliche Erstberatung informiert Sie individuell über Fördermöglichkeiten an Ihrem Haus. Wenn die weiteren Rahmenbedingungen erfüllt sind, erhalten Sie einen finanziellen Zuschuss von bis zu 50 % Ihrer Aufwendungen.

Wenn auch Sie Interesse an einer Förderung für Ihre Fassadensanierung haben, erhalten Sie weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten, Voraussetzungen und zur Förderhöhe  im Projekt-Büro sowie in unserem Informationsblatt zum Fassadenprogramm.

Sprechen Sie uns an! Für alle Ihre Fragen steht Ihnen Herr Küpper als Projekt- und Innenstadtmanager zur Seite.